Das höchste Ideal der Heilung ist schnelle, sanfte, dauerhafte Wiederherstellung der Gesundheit, oder Hebung und Vernichtung der Krankheit in ihrem ganzen Umfange auf dem kürzesten, zuverlässigsten, unnachtheiligsten Wege, nach deutlich einzusehenden Gründen.

Samuel Hahnemann
§ 2 Organon(6.Auflage)



Profil

Das Zentrum für Klassische Homöopathie wurde 1989 von Doris Zorn-Bloch und Monika Lang gegründet. Zunächst mit zwei weiteren klassischen Homöopathen als reine Praxengemeinschaft, jedoch mit dem Ziel ein Ausbildungs- und Fortbildungszentrum für Klassische Homöopathen zu werden. Ab 1991 fanden die ersten Grundkurse als 2 - Jahresausbildung in Klassischer Homöopathie statt, sowie das erste Seminar mit Andreas Krüger.
Im Laufe der Jahre wurde daraus ein Zentrum für Aus- und Weiterbildung in Klassischer Homöopathie und angrenzenden Disziplinen mit nationalen und internationalen Referenten.



Ziel


Das Ziel unserer Weiterbildungsprogramme
kennzeichnet eine Offenheit allen Strömungen der Klassische Homöopathie dieser Zeit gegenüber.
Wir halten diese Offenheit für notwendig um dem Vorbild Hahnemanns zu folgen, der Zeit seines Lebens keinen Stillstand in seiner Forschungsarbeit für die Homöopathie kannte.
Auch dies ist eine Form des "macht es nach, aber macht es genau nach". Nur so lernen wir die ganze Dimension der möglichen Arzneimittel und die vielen Wege sie beim Patienten zu entdecken, kennen.



Erfahrung

Die Erfahrung hat gezeigt, dass der Unterricht und der Seminaralltag nicht nur lebendiger und vielseitiger werden, sondern dass die Schüler und Seminarteilnehmer auch kritischer und aktiver am Studiengeschehen teilnehmen. So kann jeder den seiner Persönlichkeit entsprechenden Weg finden, wobei ein gemeinsames Grundkonzept als Richtschnur verpflichtend bleibt.



Seminare

Diesem Konzept der Vielfalt in der Einheit entspricht auch unser Seminarangebot. Neben Supervisionskursen, Seminaren zu verschiedenen Themen und Arbeisgruppen, die allen offen stehen, finden regelmäßig Seminare internationaler und nationaler Homöopathen statt. Diese bieten eine Weiterbildung nicht nur auf verschiedenen Anforderungsstufen, sondern leisten auch zu Themen Beiträge, die über das notwendige Maß einer Aus- und Weiterbildung hinausgehen. Einen weiteren großen Schwerpunkt haben wir dabei neben der Klassischen Homöopathie auf die eigenen Persönlichkeitsentwicklung hin zum umfassenden Patientenbeistand gelegt. Da der Alltag eines jeden Homöopathen immer wieder neue Fragen aufwirft, findet er in diesem vielfältigen Seminarangebot Möglichkeiten, diese beantwortet zu bekommen. In der Seite Seminare finden Sie dazu die Terminhinweise.



Jan Scholten 2003 im Zentrum für Klassische Homöop

Supervisionen

Mit dem Angebot der Supervision in Form von Arbeitsgruppen oder Arbeitsseminaren, soll die Anregung die durch die Seminare von den Dozenten wie z.Bsp. Jan Scholten oder Drs. S.u.Y. Sehgal , Dr. R. Sonnenschmidt oder Andreas Krüger gegeben werden in praktischer Weise erarbeitet und weitergeführt werden.
Für die "Sehgal-Methode" kommen die Brüder Sehgal selbst zum Arbeitsseminar, um dort die Methode intensiv zu schulen.
Monika Lang bietet 4 mal im Jahr die Homöopathiegespräche an. Es werden, angeregt durch Seminarerfahrungen bei Jan Scholten und anderen, Themen weiter vertieft und erarbeitet um mit einem interessierten Kollegenkreis das"Neue" zu teilen.




NewsletterWegbeschreibungenImpressum